Die Naturforscher vom Schlössl!

9 Jun

Die Kinder entdecken oft kleine Tiere im Garten und auf unseren Spaziergängen. Sie werden gerne beobachtet, aber wie leben sie? Die Regenwürmer, Schnecken und Schmetterlinge. Was fressen sie? Was tun sie so den ganzen Tag?

Um das zu erforschen, haben wir ein Regenwurmhaus und ein Schneckenterrarium eingerichtet. Mit Eifer wurde dafür im Garten Erde geholt und Steine gesammelt. Aus dem Internet bestellten wir Raupen. Es war Geduld angesagt. Die Regenwürmer fingen gleich an, sich in die Erde zu bohren. Die Kinder konnten zusehen und sie gruben wirklich lange Gänge im Glas. Die Schnecken bekamen exquisiten Salat. Am liebsten klebten sie am Glas und wir besprühten sie jeden Tag, denn sie haben es gerne feucht in ihrer Umgebung.

Die Raupen wurden mit dem Vergrößerungsglas genau angeschaut. Sie hatten wirklich großen Hunger! Schneller als gedacht, verpuppten sie sich und wir mussten 10 lange Tage warten! Aber wie  faszinierend es war, wie aus dem Kokons 3 wunderschöne Kohlweißlinge schlüpften! Wie sie ihre Flügel streckten und flatterten!

« 2 von 2 »

Wir haben uns alle auf dem Gartenhügel getroffen und sangen für sie ein Lied, bevor wir sie in die Luft davonflattern ließen!

Gute Reise!

….und die Regenwürmer und Schnecken kommen auch wieder in den Garten, denn dort fühlen sie sich am wohlsten.